Gegenseitige Wertschätzung als Haltung

Jeder Mensch ist einzigartig. Für alle aber gilt, dass wir nichts ohne Grund tun. Hinter jedem Handeln steht ein oder stehen mehrere Bedürfnisse, die wir uns damit erfüllen wollen. Wir Menschen sind soziale Wesen, wir sind auf den Kontakt mit anderen Menschen angewiesen. Diese anderen Menschen haben auch Bedürfnisse, die sie sich erfüllen wollen. Wenn ich diese Tatsache bei der Auswahl meiner Handlungen nicht berücksichtige, werde ich den Kontakt und die Anerkennung der Anderen verlieren. Gegenseitige Wertschätzung heißt, die anderen Menschen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen und Wertvorstellungen zu akzeptieren und zu wissen, dass ihre Handlungsweisen nicht darauf abzielen mich zu schädigen oder zu ärgern, sondern sie deren Bedürfnisbefriedigung dienen. Das heißt nicht, dass ich die Handlungsweisen oder die Wertvorstellungen der anderen für gut halten muss - verstehen und akzeptieren heißt nicht, einverstanden zu sein. Schön wäre es, wenn wir hinter jedem Angriff auf uns, den verzweifelten und unglücklichen Versuch der Bedürfniserfüllung des Angreifers sehen könnten.

© 2018 Homfeldt - Kreatives Marketing